EE - Nr. I - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de


         
 
Blog
Archiv
Abo / RSS-Feed
Suche
 
Gästebuch
Kontakt
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
 
         



Rückschritt als Anlauf

Lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen. Vielleicht war der Stress auch eine halbwegs willkommene Fluchtmöglichkeit. Ich kann mich damit ja momentan nicht auseinandersetzen, weil x oder y schon belastend genug ist. Letztlich muss ich es. Egal, wie die Situation drumherum sein mag. Es geht nicht, dass ich mir immer wieder diese Schlupflöcher suche und nicht einmal begreife, wozu diese Schlupflöcher dienen. Die Sache mit den Videos hat mich ziemlich von den Füßen gerissen, den Erfolg, den ich durch die Bilder hatte, hat es komplett geschmälert, wenn nicht gefühlsmäßig vollkommen negiert. Ich habe mich wohl selten so enttäuscht.

Nun habe ich überlegt, wie ich dennoch weiterarbeiten und mich aus dieser Schockstarre lösen kann, die mich da befallen hat. Ich kann und werde Videos suchen, bei denen man noch nichts sieht, ohne Ton. (bloß finde ich da überhaupt was ? Mir wird schon jetzt beim Blick auf Youtube mulmig) Das ist ein Anfang. Zwar ein erbärmlicher und ich wünschte, ich könnte steiler einsteigen, aber man sollte wohl auch nicht zuviel von sich erwarten. Es gibt wohl kaum einen größeren Misserfolgsgarant als zu hochgesteckte Ziele und Erwartungen. Man kann nur enttäuscht werden. Und vielleicht habe auch ich mir zuviel erhofft, habe auch ich gedacht, mit ein paar Konfrontationssitzungen werde ich spürbar lockerer sein. Aber nein. Eher bin ich dauernd angespannt.

Um endlich zuzunehmen und meine körperliche Fitness zu verbessern, zähle ich nun täglich Kalorien und dokumentiere mein Essverhalten. Eigentlich müsste ich pro Tag über 2000kcal zu mir nehmen, aber egal wie sehr ich mich anstrenge, bisher ist mir das nicht ein einziges Mal gelungen. Ich werde also demnächst in die Apotheke gehen und nach Fresubin fragen - einschlägig bekannte Drinks, die auch gern in Kliniken zur Stabilisierung Essgestörter oder im Altersheim verwendet werden. Ich möchte mich nicht mehr enttäuschen. Ich möchte körperlich nicht mehr zurückstecken, dafür bin ich einfach zu jung, dafür habe ich zuviel vor mir. 

11.4.11 14:40
 
Letzte Einträge: Wo laufen wir denn los ?, Die Absurdität des Augenblicks, Flieg nicht zu hoch.


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog